Reaktionstraining mit dem fitLight-Trainer™

Training mit dem SPOT Rebounder - Treffsicherheit

Training mit dem vico-Stab

Fitness- und Reaktionstraining mit dem fitLight-Trainer™

Training des peripheren Sichtfelds mit dem  fitLight-Trainer™

Ballsport

Ballsportarten wie Handball, Fußball, Basketball etc.:

Der Visualtrainingstest für Sport Vision umfaßt folgende Punkte:

  • Fragen über das Sehvermögen, die Koordination und das Gleichgewicht werden intensiv durchgegangen und beantwortet.
  • Tiefenwahrnehmung: Wenn die Tiefenwahrnehmung nicht optimal ist, ist die Fähigkeit Entfernungen richtig einzuschätzen beeinträchtigt.
  • Neigung Entfernungen falsch einzuschätzen: Wenn Sie z.B. Entfernungen zu kurz einschätzen, werden Sie zu früh beim Ball sein und ihn mit zuwenig Kraft werfen bzw.schießen. Wenn Sie auf der anderen Seite die Entfernung zu weit einschätzen, werden Sie den Ball zu spät erreichen und ihn dann mit zu viel Kraft werfen bzw. schießen.
  • Für einen Torhüter ist es sehr wichtig nicht zu früh zu reagieren und loszustarten, um das Tor nicht ungedeckt zu lassen.
  • Neigung zu Doppelbildern in verschiedenen Blickwinkeln: Wenn Sie z.B. beim Blick nach oben links, doppelt sehen, werden Sie Schwierigkeiten haben dem Ball in dieser Blickrichtung zu folgen. Daraus resultieren Probleme beim Fangen/ Stoppen des Balls aus einem bestimmten Blickwinkel.
  • Das dominante Auge – das fixierende Auge: Wenn der Spieler z.B. in einer Strafsituation in einem bestimmten Winkel zum Tor steht, zeigt ein Auge z.B. das linke nach vorne. Das rechte Auge aber ist das dominante Auge über das hauptsächlich Informationen zum Gehirn geleitet werden und Entfernungen abgeschätzt. Wenn nun das linke Auge fixieren muss, ergeben sich dadurch Probleme.
  • Kontrolle der Augenbewegungen: Wenn die Augenbewegungen des Spielers nicht vollkommen koordiniert ablaufen, wird es ihm schwer fallen, den Ball in den Positionen richtig einzuschätzen, in denen nicht beide Augen den gleichen Punkt fixieren.
  • Teilsehen: Wenn Sie nicht die volle Kontrolle über Ihr Gesichtsfeld haben, wird es Ihnen schwer fallen, den Überblick über das Spielfeld, die Teamkameraden und Gegner, den Ball und Ihre eigene Stellung zu gewinnen.
  • Balance: Wenn die Balance nicht optimal ist, werden Sie Probleme haben das Gleichgewicht in „extremen“ Positionen zu halten.
  • Koordination: Wenn Ihre Koordination nicht gut genug funktioniert, wird es Ihnen schwer fallen Ihren Körper zu beherrschen und flüssige Bewegungen auszuführen. 
  • Die Fähigkeit präzise in allen Blickrichtungen Punkte anzuvisieren: Wenn Sie z.B. zu weit nach links blicken, werden Sie dazu neigen zu weit nach links zu werfen. Sie sind dann bei Würfen in diese Blickrichtung unsicher. Schüsse bzw. Würfe auf das Tor werden demnach nicht treffsicher erfolgen.
  • Visuelle Ausdauer: Wenn Ihre visuellen Reserven nicht ausreichend vorhanden sind, wird es Ihnen Probleme bereiten, während des ganzen Spiels und unter Druck die Konzentration zu halten.  
  • Umfang und Flüssigkeit der Anpassungsfähigkeit der Augen: Wenn die Anpassungsfähigkeit der Augen nicht optimal ist, wird das Anpassen der Sehstärke von einer Entfernung auf eine andere zu viel Zeit brauchen. 
  • Überprüfung des Sehvermögens auf Kurzsichtigkeit /Weitsichtigkeit / Astigmatismus und Sehkraft: Wenn der Spieler in der Entfernung nicht scharf und deutlich sieht, werden der Ball, das Spielfeld und die Spieler verschwommen erscheinen.
  • Visualisierungstest: Wenn der Spieler Probleme mit der Visualisierung hat, kann er sich Bewegungskombinationen schlecht merken.